Archive | October, 2018

Warum ist der Matrosenaufstand 1918 kein offizieller Feiertag?

31 Oct

Es gibt in der deutschen Geschichte kein anderes Ereignis, das es dermassen wert ist, gefeiert zu werden, wie der Matrosenaufstand am 29./30. Oktober 1918. Unterschichtenmatrosen weigern sich, sich zum “Ruhm” der Oberschichtenmarineführung abschlachten zu lassen. Der Aufstand weitet sich aus und führt am Ende zur einzigen erfolgreichen Revolution in Deutschland (auch wenn diese im Endeffekt von der SPD durch Einsatz der Armee und der Freikorps im Blut ertränkt wird). Das ist der Beginn der demokratischen Periode in Deutschland (auch wenn diese 20 Jahre später noch mal unterbrochen wird, weil die Linke zu stark für die wirtschaftlichen Eliten wird).

Und wir begehen dieses Ereignis nicht. Stattdessen haben wir einen katholischen Feiertag in Teilen der Bundesrepublik. Sowie einen kürzlich eingeführten Wiedergutmachungsfeiertag für die Protestanten, bei dem begangen wird, dass aus zwei christlichen Kirchen drei wurden (bzw. deutlich mehr angesichts der Sektenbildung bei Protestanten)
(Ausserdem einen nichtarbeitsfreien, aber regelmässig begangenen Gedenktag am 9. November, der NICHT dazu dient, das Gedenken an das Pogrom von 1938 aufrechtzuerhalten, und auch nicht, an das Ende der Kaiserherrschaft zu erinnern, sondern die Öffnung der Berliner Mauer.
Das als offiziellen Feiertag zu begehen, hätte wahrscheinlich die Bürgerrechtsaktivisten zu sehr in den Mittelpunkt gerückt, also wird stattdessen Anfang Oktober die gegen die Hoffnung ebendieser organisierte Wiedervereinigung begangen.)

Advertisements