Der Spiegel hat ein verdammt kurzes Gedächtnis

14 Aug

oder er schreibt einfach Pressemeldungen um. Konkret titelt er “Deutsche Wirtschaft überraschend geschrumpft”:

Die Deutsche Wirtschaft schrumpft stärker als erwartet. Nach einem starken Jahresauftakt hat die Konjunktur im Frühjahr den Rückwärtsgang eingelegt. Im zweiten Quartal sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,2 Prozent zum Vorquartal gesunken, teilte das Statistische Bundesamt mit. Für die größte europäische Volkswirtschaft ist dies der erste Rückschlag seit 2012.

Mal ganz abgesehen davon, dass “der erste Rückgang seit 2012” für eine Volkswirtschaft, die auch gerade vom Spiegel immer wieder als “brummend” beschrieben wird, nicht sehr beeindruckend ist. Aber das ist der gleiche Spiegel, der vor ein bisschen mehr als einer Woche über die einbrechende Auslandsnachfrage schrieb. D.h., statt “überraschend” hätte man ein paar Sätze schreiben können, die das miteinander verknüpfen.

Allerdings ist der Spiegel nun eh nicht stark darin, Informationen zu verknüpfen. Unter Umständen ist das auch ein Churnalismeffekt, und dass die Bundesregierung ein Interesse daran hat, den Rückgang als “überraschend” darzustellen, da sie sonst vielleicht ein paar Korrekturen an ihrer Wirtschaftspolitk vornehmen müsste, das ist wiederum nicht überraschend.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: