Kleine Autos dürfen halt nicht schnell fahren

5 Jun

Wenn wir denn wirklich auf absehbare Zeit bei PKWs-für-alle bleiben wollen, dann bleibt uns als Ansatz zur Handhabung der Erderwärmung eigentlich nur, die Dinger kleiner und leichter zu machen, damit sie weniger Produktionsaufwand verlangen und weniger Sprit schlucken (oder weniger Strom verbrauchen).

Nur ist einiges an Grösse und Masse Sicherheitserwägungen geschuldet – kleine Autos sind deutlich unsicherer:

An dem E-Mobil hatten die Prüfer einiges zu bemängeln: Unter anderem kritisierten sie, dass der Kopf des Fahrers beim Seitenaufprall aus dem Fahrzeug ragt und auf einem auftreffenden Fahrzeug aufschlagen kann. Der Twizy wird serienmäßig ohne Seitenschieben verkauft. Beim Frontalcrash wies der Dummy außerdem Anzeichen für schwere Verletzungen an Hals, Knien und Oberschenkeln auf.
[…]
Im Vergleich zu den anderen Testautos schnitt der Twizy noch verhältnismäßig gut ab: Bei dem Elektrofahrzeug Tazzari Zero brach im Frontal-Crashtest ein Befestigungspunkt des Anschnallgurts, der vordere Antriebsakku wurde in den Fußraum gedrückt. Beim Seitenaufprall öffnete sich die Fahrertür, beim Ligier Ixo riss sie sogar ab. Dem Frontalaufprall hielt der Sicherheitsgurt im Ixo ebenfalls nicht stand. Und das Golf-Kart von Club Car brach nahezu komplett auseinander, als es mit Tempo 50 auf ein Hindernis krachte.


Die Kraft, die auf so ein Fahrzeug wirkt, ist nun allerdings altbekannt ein Produkt aus Masse und Beschleunigung. Haben die Tester auch selbst festgestellt:

Laut einer Sprecherin von Euro NCAP wurden bei den Tests mit den Minimobilen sogar weniger anspruchsvolle Maßstäbe gesetzt als bei normalen Fahrzeugen. So betrage die Geschwindigkeit bei den Untersuchungen normalerweise 64 km/h statt 50 km/h.

Wie wär’s dann mit strikteren Geschwindigkeitsbeschränkungen – vllt. sogar im Fahrzeug festverdrahteten? Mir schon klar, dass man das in Deutschland nur mit reichlich politischem Willen durchgesetzt kriegt, der schlicht nicht vorhanden ist. Aber mal ernsthaft: wozu muss ein Privatfahrzeug in der Stadt mehr als 30 km/h fahren? Für die kurze Strecke von Ampel zu Ampel lohnt es sich eh nicht, und nehmen wir mal ne Viertelstundenfahrt bei Tempo 30 an, ist der Unterschied zu Tempo 50 (und das unter der Annahme, dass man die durchfahren kann) 6 Minuten…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: