Austerität – wie zu erwarten war

27 Mar

Laut Spiegel, plant die aktuelle ukrainische Regierung:

Harte Kürzungen in der Ukraine: Mit Massenentlassungen und Einschnitten ins soziale Netz will die ukrainische Übergangsregierung das Land aus seiner schweren Finanzkrise führen. Die Behörden der Ex-Sowjetrepublik seien angewiesen worden, etwa 24.000 ihrer 249.000 Angestellten zu entlassen, sagte Regierungschef Arsenij Jazenjuk. Zudem würden Sonderrenten für Staatsanwälte, Richter und die Miliz gestrichen.

Das ist genau der gleiche Schwachsinn, der in der Eurozonen”peripherie” verzapft wurde, mit den gleichen Begründungen:

Das Land stehe “am Rande des finanziellen und wirtschaftlichen Bankrotts”, sagte aber Jazenjuk. Ohne Reformen könne die Wirtschaft in diesem Jahr um zehn Prozent schrumpfen.

Schrupfung des BIPs mit Verringerung der Binnennachfrage begegnen – das hat vor 80 Jahren nicht funktioniert, das hat vor 35 Jahren nicht funktioniert, das hat vor 6 Jahren nicht funktioniert, und das wird wieder nicht funktionieren.

Und nachdem die Ukraine dann vollends zwangsflexibilisiert worden ist, wird ein Freihandelsabkommen unterzeichnet, damit die ukrainische Situation lohndrückend in der EU eingesetzt werden kann.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: